AKTUELL LEHRGÄNGE TERMINE KOSTEN HOME AZUBIS WIR ÜBER UNS MEDIEN KONTAKT

 

AKTUELL

LEHRGÄNGE

TERMINE

KOSTEN

HOME

AZUBIS

ÜBER UNS

MEDIEN

KONTAKT




     

Wir über uns
Bildergalerie
Vorstand
Mitglieder
Zertifizierung
Medien
Kontakt
Impressum


Die Bildungsstätte ist nach ISO 9001:2000 und DIN EN ISO 14001:2005 UM/QM zertifiziert

SITEMAP

home
Aktuelles
Lehrgänge und Bildungsangebot
Termine - Listenansicht
Termine - Kalenderansicht
Lehrgangskosten
Azubis
Wir über uns
Bildergalerie
Vorstand
Mitglieder
Zertifizierung
Medien
Kontakt
Impressum

Redaktion

    AZUBISEITE

Sie wollen Schornsteinfeger werden?

    Die fachtheoretische Ausbildung zum Schornsteinfeger erfolgt in der Bildungsstätte des Schornsteinfegerhandwerks e.V. in Doberschütz OT Rote Jahne bei Eilenburg (nördlich von Leipzig).

    Aber keine Angst, liebe Eltern, Sie müssen nicht extra eine Wohnung mieten. Auf unserem Campus haben wir ein eigenes Internat nur für unsere Azubis.



    Unser Internat hat komfortable Doppelzimmer mit "Bad on Suite", es gibt eine eigene Wäscherei (mit Personal) für die Bettwäsche, wir haben ein Fitnessstudio und einen Billardraum.

    Die Mensa befindet sich im direkt gegenüber gelegenen Verwaltungsgebäude. Unser Profi-Küchenteam kümmert sich täglich um eine ausgewogene Vollverpflegung. Wir bieten ein reichhaltiges Frühstück, ein Vesper, ein Mittagessen, Kaffee/Tee & Kuchen und ein ausgewogenes Abendessen. Zum Mittagessen gibt es stets zwei Menüs zur Wahl.

    Der theoretische Unterricht findet in der Landesschule Sachsen statt, die etwa 100 Meter neben dem Internat steht. Genau genommen haben wir unseren Campus direkt gegenüber errichtet, damit es für unsere Azubis nicht so weit ist.

    Die überbetriebliche Lehrausbildung erfolgt ebenfalls an unserer Bildungsstätte, etwa 50 Meter neben dem Internat. So gewährleisten wir, dass die komplette fachtheoretische Ausbildung zum Schornsteinfeger an einem zentralen Ort stattfindet, ohne täglich stressige Anreise für unsere Azubis.

    Unsere Azubis sind aber nicht einsam unter sich, sondern befinden sich in einer großen Gesellschaft. Wir sind eines der modernsten Schulungs- und Weiterbildungszentren des Schornsteinfegerhandwerks in Deutschland. Bei uns werden aber nicht nur Azubis ausgebildet, wir unterrichten alle Schornsteinfegermeister, Gesellen und Lehrlinge der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Mit 6 Klassenräumen, einem voll ausgestattetem Computerkabinet, einem Werkraum für praktischen Unterricht, einem Konferenzsaal für ca. 100 Personen, Freizeitbeschäftigungen können wir Schulungen und Kongresse optimal betreuen. Wir haben vier Internate mit über 60 Zimmern und einer Kapazität für maximal 134 Personen, die von unserem Küchenteam mit Vollverpflegung umsorgt werden können. So garantieren wir, dass sich unsere Gäste intensiv ihrem Studium verschreiben können.

    Schauen Sie sich bitte einmal die Bilder in unserer Galerie an und verschaffen sich einen Eindruck über unseren Campus. Wenn Sie es wünschen, können Sie bei vorheriger Anmeldung gerne einmal selbst vorbeischauen. Zur jährlichen Berufsbildungsmesse an der Landesschule findet auch ein Tag der offenen Tür statt.

    Um Schornsteinfeger zu werden, müssen Sie sich bei einem Schornsteinfegerbetrieb um einen Ausbildungsplatz bewerben. Dann bekommen Sie einen Termin zum Ausbildungs-Eignungs-Test, welcher i.d.R. beim Landesinnungsverband stattfindet. Die Adressen bekommen Sie über die Innungen - (siehe "Mitglieder" in der Navigation links).


Überbetriebliche Lehrunterweisung

    Die Lehrgänge der überbetrieblichen Lehrunterweisung sind vom Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik gemeinsam mit dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks entwickelte, bundesweit einheitlich gültige, durchzuführende außerbetriebliche Unterweisungsmaßnahmen in der Grund- und Fachstufe während der dualen Berufsausbildung im Schornsteinfegerhandwerk. Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) des Handwerks sollen bei der beruflichen Qualifizierung ihrer Lehrlinge unterstützt werden, deren berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse dem neuesten Stand der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung anzupassen. Damit leisten die Lehrgänge einen besonderen Beitrag für eine zukunftsorientierte und qualifizierte Ausbildung.

    Die ÜLU ist ein Bestandteil der betrieblichen Ausbildung und der Gesamtausbildungszeit. Kann die Vermittlung von ÜLU-Inhalten nicht nachgewiesen werden, ist unter Umständen die Zulassung zur Abschlussprüfung nicht gegeben.

    Die Lehrgänge der überbetriebliche Lehrunterweisung für die Auszubildenden im Schornsteinfegerhandwerk aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen – Anhalt, Thüringen und Mecklenburg – Vorpommern werden an der Bildungsstätte des Schornsteinfegerhandwerks in Doberschütz durchgeführt.

    Während der 3-jährigen Ausbildung zum Schornsteinfeger sind durch die Auszubildenden insgesamt 8 Wochen überbetriebliche Ausbildung zu besuchen. Davon werden 2 Wochen (Grundstufe) im 1. und je 3 Wochen im 2. und 3. Ausbildungsjahr (Fachstufe) absolviert.

    Die durch die Bildungsstätte angebotenen Lehrgänge der überbetrieblichen Ausbildung werden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie durch die Länder Sachsen, Sachsen – Anhalt, Thüringen und Mecklenburg – Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.






    BILDERGALERIE


Der große vollklimatisierte Konferenzsaal im Dachgeschoss des Hauptgebäudes


Der große vollklimatisierte Konferenzsaal im Dachgeschoss des Hauptgebäudes


Die praktische Ausbildungsstrecke und Versuchsanlage Nr. 3


Die praktische Ausbildungsstrecke und Versuchsanlage Nr. 2


Die praktische Ausbildungsstrecke und Versuchsanlage Nr. 1


Blick durch den äußeren Speiseraum im Wintergarten.


Blick auf das Buffett im inneren Speiseraum


Blick auf das Verwaltungsgebäude mit dem neuen Speisesaal



























weiter


 

.