AKTUELL LEHRGÄNGE TERMINE KOSTEN HOME AZUBIS WIR ÜBER UNS MEDIEN KONTAKT

 

AKTUELL

LEHRGÄNGE

TERMINE

KOSTEN

HOME

AZUBIS

ÜBER UNS

MEDIEN

KONTAKT




     

Fachzeitung
DER SCHORNSTEIN


alle Ausgaben

Mängelfotos

Impressum
der Fachzeitung

Die Bildungsstätte ist nach ISO 9001:2000 und DIN EN ISO 14001:2005 UM/QM zertifiziert

SITEMAP

home
Aktuelles
Lehrgänge und Bildungsangebot
Termine - Listenansicht
Termine - Kalenderansicht
Lehrgangskosten
Azubis
Wir über uns
Bildergalerie
Vorstand
Mitglieder
Zertifizierung
Medien
Kontakt
Impressum

Redaktion

    FACHZEITSCHRIFT DER SCHORNSTEIN

Pressedatenbank

Ausgabe: 94 , Kategorie: Schornsteinfeger

Forum Berufsstart

RS || Am 19. und 20. November 2014 fand zum 23. Mal die Forum Berufstart in Erfurt statt. An diesen zwei Tagen haben 12.700 Schüler die Gelegenheit genutzt, sich über Ausbildungsberufe, Studiengänge und Karieremöglichkeiten zu informieren. Allgemein herrscht großer Nachwuchsbedarf. Die Aussteller haben sich wieder einmal viel Mühe gegeben, Interessenten an ihren Stand zu locken. Die jungen Heranwachsenden hatten die Möglichkeit ihre Fragen zu stellen, sich über Berufe zu informieren und an manchen Ständen selbst aktiv zu werden. Neben der Polizei, den Büchsenmachern und 226 anderen interessanten Ausstellern, waren auch die Schornsteinfeger auf dieser Messe vertreten.
Der Stand der Schornsteinfeger war ein Highlight auf der diesjährigen Forum Berufsstart. Die Jugendlichen konnten nicht nur Fragen stellen und sich das Werkzeug der Schornsteinfeger ansehen, sie hatten auch die Gelegenheit ein unvergessliches Foto zu machen. Sie konnten sich die traditionelle Kleidung dieser alten Zunft anziehen und gemeinsam mit Freunden oder echten Schornsteinfegern ein außergewöhnliches Bild machen lassen. Dieses wurde vor Ort mit der Blitzboxx aufgenommen und gleich ausgedruckt. Als besonderen Gast konnten wir Herrn Staatssekretär Staschewsky an unserem Stand begrüßen.Viele Schüler sagten, sie hätten sich ohne diese Blitzboxx gar nicht an diesem Stand informiert. Die häufigste Frage war: „Tragt Ihr die Kleidung wirklich im Arbeitsalltag?“ Viele waren überrascht, dass es diesen Beruf in dieser Form noch gibt. Sie informierten sich auch nach den Tätigkeiten, dem Ausbildungsverlauf, den Weiterbildungsmöglichkeiten und nach den Chancen einer Festanstellung nach der Ausbildung. Es war wieder einmal sehr erstaunlich, wie viele junge Frauen sich für diesen Beruf interessieren. Leider fällt es den Interessenten zunehmend schwerer einen Ausbildungsplatz in ihrer Nähe zu finden, obwohl dringend Nachwuchs gesucht wird.

 

.